facebook youtube

Ausstellung: "Es fing ganz harmlos an …"

Die Sammlung Jochen Amme.

Historische Bestecke und ihr Formenwandel von der Altsteinzeit bis zur Moderne.

28. NOV 2020 – 18. APR 2021

„Es fing ganz harmlos an. Ich suchte Tafelsilber für den alltäglichen Gebrauch. Von altem Essbesteck verstand ich so gut wie gar nichts.“ So beschrieb der Hamburger Rechtsanwalt Jochen Amme (1935 – 2016) einmal den Beginn seiner Leidenschaft für das Sammeln von historischem Besteck.

Über Jahrzehnte erwuchs eine hochkarätige, Jahrhunderte umspannende Sammlung, die zu den größten und spannendsten in Deutschlands zählt. Von der Steinklinge bis zum zeitgenössischen Messerentwurf umfasst sie die Kulturgeschichte des Essgeräts. Jochen Ammes Bücher über das Besteck und seine Entwicklung gelten als Standardwerke, als gefragter Gutachter beriet er Museen im In- und Ausland.

Nach seinem Tod stehen seine Stücke nun vor der Veräußerung, zuvor werden sie aber von seiner Familie für eine letzte Ausstellung im Klingenmuseum zur Verfügung gestellt. Dabei wird nicht nur eine der schönsten Bestecksammlungen gezeigt, sondern auch der Person Jochen Amme und der Faszination des Sammelns nachgespürt.

Wir freuen uns auf Ihren persönlichen Besuch der Ausstellung während unserer regulären Öffnungszeiten. Bitte informieren Sie sich vorab auf unserer Homepage über die aktuellen Besuchsbedingungen.

Hier begrüßen wir Sie auf virtuellem Wege zur Eröffnung der Ausstellung (ab 15:00 Uhr am 28.11.2020 online):

Die Rede zur Ausstellungseröffnung von Mag. Michael Hackstock
können Sie hier als pdf herunterladen.

Hier ein Vortrag von Jochen Amme selbst aus dem Jahr 2004:

Kontakt

klingenmuseum

Öffnungszeiten

täglich 10 – 17 Uhr
freitags 14 – 17 Uhr
montags geschlossen