facebook youtube

Bestecke: Jugendstil

Die Zeit um 1900

An der Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert entstand eine international verbreitete neue Kunstströmung: der Jugendstil. Künstler und Gestalter lehnten die historisierenden Stilrichtungen des 19. Jahrhunderts ab und suchten nach einer echten Erneuerung mit dem Ziel, "alle Lebensbereiche mit Kunst zu durchdringen". Die ästhetisch unbefriedigende industrielle Massenproduktion sollte durch traditionelle Handwerkskunst ersetzt werden. Sowohl die Grundform der Jugenstilbestecke als auch und vor allem ihre Dekore folgten dieser neuen, Kunst und Alltag umspannenden, Gestaltung.

Zeitgleich, ab 1904, wurde der Grundstock für die Sammlungen des heutigen Deutschen Klingenmuseums in Solingen gelegt. Das erste Sammlungsstück, das man 1904 erwarb, war tatsächlich ein Jugendstilbesteck. Bis heute ist der Bestand an Jugenstilbestecken auf rund fünfhundert verschiedene Muster angewachsen.

Galerie